Die Rauschtafel


Die Rauschtafel. Noch nie davon gehört? In der Schenke vom Hofbräu hing eine uralte „Rauschtafel“, auf der seinen Gästen genau vorgeschrieben war, wie weit sie in den Geldbeutel greifen mussten, um mit einer bestimmten Rauschart die Gaststube nach einer entsprechenden Zeche wieder verlassen zu können. Und so hat mancher damalige Zeitgenosse seinen „Spitznamen“ von seinem regelmässigen Bierkonsum und den daraus resultierenden „Räuschen“. So z.B. Brand, Sabel, Brummer oder Sturm.

Rauschtafel

Zu sehen bei den Postkellerfreunden in Regen.www.regenobjektiv.de/postkellerfreunde/bier-und-eiskellerfuehrungen/

Advertisements