So is(s)t Bayern


Unterhaltsames zum Thema Essen. Heute Abend im BR. Jetzt schon bei uns. Klick hier.

In der zweiten Folge der neuen Sendereihe „Kipfenberg oder die Seele Bayerns“ ergründet Hubertus Meyer-Burckhardt die kulinarischen Unterschiede und Gemeinsamkeiten der bayerischen Stämme. Regionale Küche ist gefragt und Schmankerl sind „in“. In Bayern haben Traditionsgerichte nach wie vor ihren festen Platz: Schweinsbraten und Obatzda, Bratwürste, Kässpätzle und Auszogne, Böfflamot und Krautwickerl, Bavesen und Brezn. Hubertus Meyer-Burckhardt geht den regionalen Geschmäckern nach und erforscht, warum es Vegetarier in Bayern schwer haben.

Dem Gastgeber stehen in jeder Sendung drei Kabarettisten zur Seite. Sie verfechten so heiter wie streitlustig die Sache der Altbayern, Franken und Schwaben. Am „Tisch der Stämme“ thronen diesmal: die Altbayerin Lizzy Aumeier, der Franke Philipp Weber und der Schwabe Jockel Tschiersch. Gast des Abends ist Alfons Schuhbeck, Sterne-Koch und wahrer Kenner der bayerischen Schmankerl.

Advertisements