Bayern ist ohne Grant und Grantler nicht denkbar


warten auf roslGrantler, von süddeutsch-österreichisch grantig, ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für einen Menschen mit mürrischer Grundstimmung vor allem in den bairischen Dialekten, der auch im weiteren deutschen Sprachraum zunehmend Verbreitung fand.

Ja mei, es hilft ja eh nichts. Bayern ist das Volk der Grantler. Der Münchner Autor Thomas Grasberger hat nun ein Buch über den Blues des Südens geschrieben. Warum „Du Grantler“ keine Beleidigung ist, wer Bayerns Vorzeigenörgler sind und worüber er selbst schimpft.

Der Grant drückt sich aus in typischen Sätzen wie: „Ja mei, es hilft ja eh nichts“, „Alles hat zwei Seiten, eine schlechte und eine noch schlechtere“ oder  „Mia is ois Wuascht“. Ohne zu granteln könnte der Bayer nicht existieren. Der 47-jährige Autor Thomas Grasberger hat nun das Buch „Grant – Der Blues des Südens“ über das vielschichtige bayerische Schimpfen geschrieben. Weiterlesen…….
Advertisements

2 Kommentare zu “Bayern ist ohne Grant und Grantler nicht denkbar

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.