Brezn ist nicht gleich Brezn. Die Unterschiede


Bayr. BreznDie vergleichsweise fettarme bayerische Brezel verfügt über relativ dicke Ärmchen. Der untere Bogen, auch Bauch genannt, ist nicht so ausladend wie bei anderen Varianten, was dem Gebäck eine recht kompakte Form verleiht. Die untere Schlinge wurde nicht aufgeschnitten, sie reißt beim Backen von selbst ein.

 

 

schwaebische breznBei der schwäbischen Brezel sind die dünnen und daher besonders knusprigen Ärmchen weit oben angebracht, so dass sie über einen ausladenden Bauch, insgesamt jedoch über eine schlankere Form verfügt. An der unteren Schlinge, dem Ausbund, wurde ein Schnitt angebracht. Das Innere ist insgesamt weicher als bei der bayerischen Brezel, was an der Beimengung von Milch oder Sahne liegt und den Kalorienanteil in die Höhe treibt. Aus: www.zehn.de

Advertisements