Kultur und Genuß – Bierkeller-Führung und Weißwurst Frühschoppen in Regen


IMG_3599Freunde und Genießer der Weißwurst haben sich am 6.4.2013 in Regens Kultgastätte „Wurstglöckl“ zum gemeinsamen Frühschoppen getroffen. Bevor jedoch der kulinarische Genuß an der Reihe war, erkundeten ein Teil der Gäste die Bierkeller, unter freundlicher und fachkundiger Führung der Regener Stadträtin Sigrid Schiller-Bauer (Bericht über die Kellerführung folgt separat). Nachdem die „Unterwelt“ der Kreisstadt beendet war, begab sich die Gruppe zur ältesten Metzgerei mit Gasthaus in Regen. Dem Gasthof „Wurstglöckl“.  Die „Hi und Do Musikanten“ hatten sich schon mal warmgespielt und die Gäste vorzüglich unterhalten. Da wurde Manchem warm ums Herz, ob der bekannten, bayerischen Lieder und Musikstückl. Im Nu hat sich das Wirtshaus bis auf den letzten Platz besetzt und Stimmung war einfach nur prächtig. Viele neue Gesichter aus nah und fern haben sich zu diesem geselligen Vormittag eingefunden und genossen die griawige Atmosphäre. Bayern, wie es leibt und lebt. Ein Gast aus München meinte: „Ausserhalb Bayerns gibt es kein Leben. Und wenn doch, kein solches.“ Die Zustimmung der Gäste war im sicher.

IMG_3522Alle Tische waren herrlich eingedeckt und gaben ein tolles Bild ab. Die beiden Bedienungen hatten alles voll im Griff und bedienten mit rasender Geschwindigkeit die Gäste mit ihrem bezaubernden Lächeln, das es eine Freude war. Die eigens für diesen Frühschoppen am selben Tag in der Frühe hergestellten Weißwürste, welche erst vor Kurzem mit Gold ausgezeichnet wurden, fanden reissenden Absatz. Dampfend und schneeweiß lagen sie nun da. Einfach verführerisch. Dazu knusprige Brezn wie aus dem Bilderbuch und dazu ein gepflegtes Bier der Brauerei Falter. Die Musik hat an der Nahrungsaufnahme nicht teilgenommen, sondern hat fleißig was auf die Ohren gegeben. Nach diesem kulinarischen Hochgenuß ist man noch lange zusammengesessen und hat das eine oder andere Huderl erzählt. Einig war man sich, daß diese Tradition unbedingt aufrecht erhalten werden muß. Anzumerken ist noch, daß die Gäste aus allen bayerischen Himmelsrichtungen angereist sind. Aus Deggendorf, Roding, Laaber, Landshut, Bad Tölz, München und natürlich aus dem Landkreis waren die Freunde und Geniesser der Weißwurst angereist. Der jüngste Teilnehmer war ein Buzerl und der älteste Besucher schnuppert an den 80 Jahren. Fazit: Die Weißwurst verbindet Jung und Alt und führt Menschen zusammen.

Unten sind die Bilder in einer Galerie zu begutachten.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Kultur und Genuß – Bierkeller-Führung und Weißwurst Frühschoppen in Regen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.