Gedicht vom Niederbayern Hans


Nachfolgendes Gedicht hat uns der Weltenmann Hans aus Dingolfing geschickt und angefragt, ob man sein Werk nicht veröffentlichen könnte. Gerne machen wir das.

Das Gedicht für eine Königin

********************

2013 war in Bayern der wohl größte Hit

Eine Königin, dies noch nicht gibt

Die Königin is geborn

Ganz Bayern is narresch worn

Television, Radio, Zeitung und Facebook berichten

Von den königlichen Gschichtn

Da hams alle gschaut im Land

De Waiddla hams gschafft mit linker Hand

A Königin hams zaubert über Nacht

Ganz Bayern hat über München glacht

Nix bringens zam de Metzga vo da Schdood

Koa Museum, Koa Denkmal und koa Königin, ewig schood

Da Moser Sepp gottseelig, is a scho vogessn

Vogessn vo de hohen Herrn. Oh wia vomessn

Mia Niedabayan hoidn de Weißwuaschd in  Ehren

Und krönen a WeißwurstKönigin, ohne das Mingara sich wehren

Oh du armes Oberlandla Land, oh du armes Minga

Weltruhm hod sie eich bescherd , owa ihr könnts eich zu nix zwinga

Oh je oh je. Seids ihr zu der Weißn gscherd

Koa Ehr, koan Reschbekt. Nix is eich wert.

Owa liabe Leid in Minga, denkts eich nix und seids ned gschaame

Mia Niederbayan hams gewählt und  gekrönt die royale Dame

Sowos hat de Wejd no gar nia  ned gsehng

A Königin ham mia iatz, samma schdoiz und ned voleng

Jung, elegant, und a sakrisch scheene Erscheinung wird künftig

in da weiten Wejd die Königin im Wuaschrevier repräsentiern. Mei is des zünftig.

Denkts eich nix, da drom in da Millionenschdod

Bis Ihr erwachts ham mia de Idee scho lange ghod

Advertisements

Feierliche Enthüllung des Äquators in Zwiesel


Am 19.10. 2013 wurde im Beisein von Bürgermeisters  Steininger, Leiter der Kurdirektion, zahlreichen Stadträten, Glaskönigin mit Glasprinzessin, 1.Bayerische Weißwurstkönigin mit Weißwurstprinzessin und vielen Gästen der Weißwurstäquator in Zwiesel/Bayr. Wald, feierlich enthüllt. Bei strahlender Herbstsonne mit angenehm milden Temperaturen und unter den Klängen des Jugendfinkpreisträgers Andreas Schmid ließ der Globus am Ortseingang der Glasstadt unter großem Beifall seine Hüllen fallen und präsentierte sich seinen Besuchern. Zwiesel ist somit die einzige Kommune, die den weltbekannten Weißwurstäquator für die Allgemeinheit sichtbar gemacht hat. Nach dem feierlichen Enthüllungsakt begaben sich alle Anwesenden ein paar Meter weiter zu den bayerisch gedeckten Tischen und ließen sich, Weißwurst, Weißbier, und Brezen schmecken. Andreas Schmid zog alle Register seines Könnens und erfreute die Weißwurstfreunde mit seinem virtuosen Spiel auf der Steirischen Ziach. Die Gäste ließen sich unter der milden Herbstsonne die Brotzeit schmecken und blieben noch lange sitzen.

Vielen Dank an Foto Döhler, Zwiesel, für die Bilder

Zwiesel am Äquator. Enthüllung am 19.10.2013 um 11 Uhr am Infozentrum


Am Samstag um 11 Uhr wird im Beisein von Bgm. Franz Xaver Steininger,Leiter Touristinfo Robert Kürzinger, Glaskönigin Julia Wagenbauer und 1.Bayerische Weißwurstkönigin Nadja Wittmann mit Weißwurstprinzessin Veronika Grotz, das Äquatordenkmal enthüllt. Dies ist einmalig in ganz Bayern, daß eine Kommune den Weißwurstäquator für ALLE sichtbar macht. Zwiesel möchte dies mit einem Fest am Infozentrum feiern. Die Bewirtung übernimmt der SC Zwiesel und für die musikalische Unterhaltung gestaltet der Zwiesler Jugenfinkpreisträger Andreas Schmid. Die ersten 30 Besucher dürfen sich eine Freihalbe schmecken lassen. Wir hoffen auf viele Besucher, für diese Veranstaltung.

03plakattop mit (c)

reisemagazinTV berichtet über die Krönung in Bodenmais


Bert Schwarz von reisemagazinTV war extra aus Würzburg zur Berichterstattung dieser Weltpremiere angereist. Der Berichterstatter mit hochdeutscher Aussprache ist ein Fan von Bayern, Bayerwald und Weißwurst. Das OK Weißwurstkönigin bedankt sich sehr herzlich bei Bert Schwarz mit Gemahlin für die geleistete Arbeit.

Bitte den Link anklicken

0 reisemagazintv

1.Weisswurstkönigin – reisemagazin TV von reisemagazintv

Der Königin neue Kleider


Einkleiden bei Fuchs Trachtenmoden in Bad Kötzting.

image descriptionDer Fahrservice hat die 1.Bayerische Weißwurstkönigin vor dem Trachtengeschäft „Welt der Tracht“ in Bad Kötzting abgesetzt und Hoheit war echt gespannt, was sie denn nun erwartet. Die Chefin persönlich begrüßte die neue Regentin überaus herzlich und überreichte  als Erstes ein Geschenk und gratulierte zu ihrem Erfolg. Danach durfte Nadja I.  nach Herzenlust „Dirndlshopping“ machen: Bei dieser Riesenauswahl kein leichtes Unterfangen. Unter fachkundiger Führung der Chefin des Hauses, Maria Fuchs, wurden etliche verschiedene Dirndl anprobiert. Frau Fuchs hat sich sehr viel Zeit für die Anprobe genommen und konnte der Königin ein wahrlich passendes Dirndl präsentieren, was Nadja I.  gerne als ihr offizielles Dirndl bei ihren Auftritten tragen wird. Urlauber, welche im großzügigen Verkaufsraum weilten, wollten sogleich ein Bild mit der 1.Bayerischen Weißwurstkönigin machen. Diesem Wunsch kam Majestät gerne nach. Während der Anprobe kam sogar ein Anruf von Antenne Bayern mit der Bitte, Nadja I. möge doch den Feierabend auf dem Sender einläuten. Herzlich verabschiedete Frau Maria Fuchs die Regentin und wünschte Ihr für ihre Amtszeit alles gute. 

Erste Amtshandlung der 1.Bayerischen Weißwurstkönigin Nadja I.


1.Bayerische Weißwurstkönig zu Besuch in Zwiesel

Regentin wurde von Uhren-Optik-Schierer eingeladen.

2Für die frisch gekrönte 1.Bayerische Weißwurstkönigin Nadja I. führte die erste Amtshandlung nach Zwiesel zu Uhren-Optik-Schierer. Auf Einladung der Geschäftsinhaber durfte sich die Regentin für ihre künftigen, zahlreichen Auftritte wahrlich königlichen Schmuck aussuchen. Nach der überaus herzlichen Begrüßung mit einem Glas Sekt probierte Nadja I. unter fachkundiger Anleitung von  Chefin Edith Gmeiner die ersten Schmuckstücke an und war ganz angetan von der riesigen Auswahl. Für die Königin wurde auf den Glastischen eine ganze Palette an Kostbarkeiten ausgebreitet und anschließen anprobiert und begutachtet. Wer die Wahl hat, hat die Qual. Die Geschäftsinhaber nahmen sich aber sehr viel Zeit für  Beratung und Präsentation, so das Nadja I. die idealen Schmuckstücke für sich gefunden hat. Entschieden hat sich die Regentin dann für Schmuck von Thomas Sabo.  Perlenkette, Perlenohrringe, Armband und Ring im Wert von 1000 Euro durfte die frisch gekrönte Monarchin nun ihr Eigen nennen und behielt den Schmuck gleich an. Sichtlich gerührt verabschiedete sich die charmante Königin von den Geschäftsinhabern, die ihr die allerbesten Wünsche mit auf den Weg gaben. Anschließend ging es gleich weiter zu den nächsten Terminen.

von Weisswurst-Blog-Zwiesel Veröffentlicht in Allgemein

Nadja I.


1.Bayerische Weißwurstkönigin Nadja I. So lautet der offizielle Name der Repräsentantin der wohl bekanntesten bayerischen Spezialität.

Pünktlich zum Mittag verzog sich der Regen und es hellte merklich auf. 1200 Zuseher waren von dieser Wahl begeistert und haben den Marktplatz so gut gefüllt, daß sogar die Außenseiten dicht bevölkert waren. Fanclubs aus Neumarkt/Opf.,Bad Füssing und Freising waren angereist, um ihre Favoriten lautstark zu unterstützen. Bis zum Beginn der Wahl unterhielten die Gäste der Zwieseler Jugendfink Preisträger Andreas Schmid, der Allgäuer Wenzel Ellenrieder mit seinem rasenden Weißwurstkocher. Das Bayerwaldradio mit seinen Musikgruppen konnten wegen der Feuchte ihre Ausrüstung leider nicht aufbauen. Dankenswerter Weise wurde dem Tonmann Fred Weps eine Scheibe mit bayerischer Musik überlassen, so daß die Anwesenden mit flotterbayerischer Musik unterhalten wurden.

1Pünktlich um 14 Uhr übernahm der Chef der Bodenmaiser Tourismus und Marketing GmbH, Christian Jaletzke, das Zepter. In gekonnter Manier stimmte er auf dieses Event ein. Der „Fälscher“ Woife Berger nahm anschließend seinen Part als Moderator auf stellte die einzelnen Finalistinnen vor. Dann wurde es spannand, der Wettbewerb begann. Die Aufgaben wurden in vier Aufgabengebiete unterteilt von jeder jungen Bewerberin mussten 3 Fragen beantwortet werden. Jede Dame mußte zudem dem Puplikum sagen, wurum gerade sie Bayerische Weißwurstkönigin werden möchte.Eine andere Aufgabe war das Abdrehen von 5 frischen Weißwürsten. Auch das servieren von Weißwurst, Brezn und Weißbier wurde benotet. Als alle Aufgaben erfüllt waren, machte sich die Jury an ihr Werk und zälte die Punkte zusammen. Haarscharf und hauchdünn war die Entscheidung, gab der Moderater Woife Berger bekannt. Als Siegerin ging die 23-jährige Nadja Wittmann aus Neumarkt/Opf. aus der Wahl hervor. Tief bewegt nahm sie auf ihrem Thron Platz und war sofort von unzähligen Fotografen umringt. Noch lange nach Veranstaltungsende mußte die Königin noch für ein Foto posieren.

 

 

Party, Shooting und Shopping am Tag davor. Die Bilder hier.


Das OK-Team unter der Leitung der BTM GmbH in Bodenmais hat am Samstag nach Bodenmais in das Hotel Bergknappenhof zum Empfang mit Weißwurstparty geladen. Die Mannschaft des Bergknappenhof hat hochprofessionell angerichtet und machte diese Veranstaltung zu einem Erlebnis erster Güte. Musik, frische Weißwürste der Metzgerei Einsle, resche Brezn und ein süffiges Weißbier waren die Zutaten für die Weißwurstparty für den Samstagvormittag. Als Gäste konnten Landrat Adam, Bürgermeister Joli Haller, die Schauspielerin Monika Baumgartner, die örtliche Geistlichkeit, sowie die Aldersbacher Weißbierkönigin begrüßt werden.

Am Nachmittag ging es dann zum Fotoshooting zur Firma Joska. Nach vielen Fotoaufnahmen konnten sich die Finalistinnen im Glaskugelblasen versuchen, was den jungen Damen sichtlich Spaß gemacht hatte. Nach dieser Anstrengung durften die Mädls je einen Gutschein zum Einkaufen in Empfang nehmen und diesen bei einem Ladenbummel einlösen. Die zahlreichen Feriengäste umlagerten die Finalistinnen, stellten auch Fragen und machten Erinnerungsfotos.

Nach diesem langen und anstrengenden Tag wurden die Damen dann mit dem Shuttle ins Hotel gefahren um sich frisch zu machen für ein gemeinsames Abendessen.

von Weisswurst-Blog-Zwiesel Veröffentlicht in Allgemein

1. Treffen der Finalistinnen zur Wahl der 1. Bayerischen Weißwurst Königin


Erstes Treffen mit den Finalistinnen im Hotel Hofbräuhaus. Der Chef der Bodenmais Tourismus Marketing Gmbh, Christian Jaletzke begrüßte alle in seiner lockeren Art. Nicht nehmen lassen hat sich diese Gelegenheit des Kennenlernens die Schauspielerin und Jurymitglied Monika Baumgartner und stieß überraschend zu der illustren Runde. Damit sich alle kennenlernen konnten wurden die Plätze im Laufe des Abends durchgewechselt. Eine lockere Runde in lockerer Atmosphäre.

1

 

von Weisswurst-Blog-Zwiesel Veröffentlicht in Allgemein