Showdown in Berlin


Wurstduell am 18. Januar um 14 Uhr in Berlin: 

Die ungekrönte Königin der Würste, bayerische Spezialität und Synonym der bayerischen Lebensart – die Weißwurst. Ihre Stellung wird ihr von vielen Würsten geneidet. Nun wagt es ein Fleischer aus Sachsen-Anhalt am Thron der Göttin zu wackeln.

„Wer auch immer die Weißwurst herausfordert, wir nehmen an“, erklärt Georg Schlagbauer, Landesinnungsmeister der bayerischen Metzger, selbstsicher. Er beantwortet damit eine Anfrage aus Sachsen-Anhalt. Klaus-Dieter Kohlmann, Fleischer aus Halle und Landesinnungsmeister der Metzger aus Sachsen-Anhalt, der die preußische Dampfwurst wiederbelebt hat, fordert ihn im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin zum Duell „Weißwurst gegen Dampfwurst“ heraus und kündigt in der lokalen Bildzeitung an: „Wir werden die Bayern abkochen!“ Diesen Fehdehandschuh nehmen die bayerischen Metzger gern an. „Dann werden wir den Preußen mal den Dampf ablassen“, freut sich Georg Schlagbauer.

Am 18. Januar findet in der Bayernhalle auf der Internationalen Grünen Woche der Showdown statt. Neben der bayerischen Weißwurstkönigin werden auch Vertreter der beiden Staatsregierungen sowie das Publikum die Duellanten bewerten.

Qualitativ ist der bayerische Landesinnungsmeister sich seiner Sache sicher. Im Freistaat gibt es noch knapp 4000 Metzgereien, die großenteils familiengeführt sind und oft selbst schlachten. „Hier bürgt noch der Metzger mit seinem Namen für die hervorragende Qualität und Frische der Produkte“, erklärt Georg Schlagbauer, der in München eine Metzgerei führt.

1499636_807176192633180_1879424441_n

Advertisements