B.A.Matioli Anno Domini 1563


Das der Senf nicht nur gut zu essen ist, sondern auch andere Vorzüge aufweisen kann, beschreibt B.A. Matioli 1563 in seinem Gesundheitsbuch.

„In der Speis genossen ist gutt dem magen, zerteylt die roben speyss und verzehrete die überflüssige Feuchtigkeit darinnen, fördert den harn und die frawenzeit, reumt dieBrust, macht wohl ausräuspern, ist derhalben gutt denen, welchen den atem schwerlich aus-und einziehen.“

In Anbetracht dessen ist es kein Wunder, dass die Weißwurst vor dem Verzehr noch heute so tief in den Senf getaucht wird.

Königlicher Senf

Advertisements

Sag uns was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s