Von der Idee aus Zwiesel bis zum Ministerpräsidenten Horst Seehofer


14-11-13 Boarische Late Night Show  23Die Freude war riesengross in Zwiesel und Münchsteinach als die offizielle Einladung des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer zum Neujahrsempfang in München bei der Bayerischen Weißwurstkönigin Steffi I. ins Haus flatterte. Die Zwieseler Ideengeber, dieser anfangs belächelten Weißwurstaktion, Roswitha Nötzel Seemann und Albert Fritz (Rosl&Bertl) waren ganz begeistert von der Nachricht aus Franken. „Dieser Termin beim Ministerpräsidenten wird ein erster Höhepunkt im Jahre 2015 für Steffi I. werden. Schön, das unsere damalige Idee nun einen solchen Höhepunkt erfahren darf,“ meinten unisono Rosl&Bertl. Auch die amtierend Bayerische Weißwurstkönig war begeistert. „Ich bin total aufgeregt und jetzt schon nervös, Herrn Ministerpräsidenten und seine Gattin persönlich kennenlernen zu dürfen,“ war das erste Statement von Steffi I. Am 9.Januar 2015 um 19 Uhr wird die Vertreterin des bayerischen Metzgerhandwerks dem Ministerpräsidenten und dessen Ehefrau dann  in der Residenz München gegenüber stehen und sich vorstellen. Somit sorgt eine Zwieseler Idee weiter für Furore. Bereits am 17. Januar folgt ein nächstes Highlight für Steffi I. Dann ist sie zusammen mit dem Innungsobermeister der Metzgerinnung ArberLand Stefan Einsle, Bodenmais Gast beim Staatsempfang der bayerischen Staatsregierung auf der Grünen Woche in Berlin. Auf dieser weltgrößten Verbrauchermesse wird die Königin auch auf den MdB Alois Rainer treffen und sich über das Metzgerhandwerk austauschen.

MP Seehofer Einladung

Advertisements