Idee aus Zwiesel findet Einzug in Buch des BR


0 Buch 2Zwiesel: Wer hätte das gedacht, als 2012 die vielbelächelte „Schnapsidee“ zur Installierung einer Königin für die bekannteste Speise Bayerns in Zwiesel vorgetragen wurde, aber von einigen als „Schmarrn“ abgetan wurde, zu einer wahren Erfolgsgeschichte mutieren würde und nun Einzug in ein Buch des BR hält. Der Bodenmaiser Metzgermeister und Innungsobermeister Stefan Einsle, sowie der damalige Touristikchef Andreas Lambeck nahmen seinerzeit die vorgetragene Idee der beiden Zwieseler Roswitha Nötzel (Rosl) und Albert Fritz (Bertl) ohne zu zögern auf und trugen somit zu diesem medialen Erfolg  massgeblich bei. In den vergangenen drei Jahren wurde von den Zwieselern „Rosl&Bertl“ weitere Ideen auf den Weg gebracht, die überregional für Schlagzeilen sorgten und für das ArberLand viel Werbung brachten. Weißwurstäquator Denkmal, königlicher Weißwurstsenf, weltweit einziger Weißwurst Blog oder Weißwurstseminare waren auch für die Medien ein Thema, was sich in unzähligen Presseartikeln und Fernsehbeiträgen niederschlug. Almut Otto und Sonja Herpich haben nun für das Format „Heimatrauschen“ des Bayerischen Rundfunks ein Buch mit den besten Geschichten aus dieser Serie auf den Markt gebracht. In dieses Buch haben es auf Grund ihrer Ideen auch „Rosl&Bertl“ aus Zwiesel geschafft.

(c) 2016 Bruckmann Verlag GmbH in Lizenz der BR-Media GmbH

heimatrauschen – Das Buch zur Sendung ISBN 978-386246-457-9

Advertisements

Sag uns was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s