Zwieseler als Gäste beim Stammtisch des BR im „Altenauer Dorfwirt“ dabei


Zwiesel: „Wir in Bayern“-Stammtisch

0 Wasmeier 24Bayernweiten Bekanntheitsgrad hat der Altenauer Dorfwirt durch eine einzigartige Aktion erreicht. Nachdem das Dorf Altenau (600 Einwohner) viele Jahre ohne Dorfwirtshaus war, packten eine Handvoll Altenauer an. Ihr Ziel:  die alte „Post“ wieder flottmachen und mit neuem Leben füllen. Das Motto: „Ein Dorf wird Wirt!“ „Wir in Bayern“, das Nachmittagsmagazin des Bayerischen Fernsehens, hat die Wirtshausretter von Anfang an begleitet. Und die Fernsehleute freuen sich genau so wie die Altenauer, dass im August 2014 Eröffnung gefeiert werden konnte – in einem traditionsreichen und doch zeitgemäßen Wirtshaus. Im neuen „Altenauer Dorfwirt“. Und in diesem besagten Wirtshaus begrüßt der BR Anfang Dezember mit dem Moderatoren-Duo Sabine Sauer und Michael Sporer mit Studiohund Henry u.a. auch die Zwieseler Ideengeber Roswitha Nötzel (Rosl) und Albert Fritz (Bertl). Groß war die Freude, als dieser Tage die Einladung des BR in Zwiesel auf dem Tisch landete. Bei diesem „Wir in Bayern“-Stammtisch mit 14 Gästen aus ganz Bayern wird die tägliche Nachmittags-Sendung des BR durchleuchtet und von die Zuschauer-Meinung eingeholt. Was gefällt  an der Sendung? Was können der BR noch besser machen? Und: Was wünschen sich die Zuseher für die Zukunft von „Wir in Bayern“? Mit Sicherheit werden das zwei ereignisreiche Tage für Zwieseler Gäste.

Hier ein Beitrag vom ersten Stammtisch BR beim Altenauer Dorfwirt

Advertisements

Geschenktipp – Heimatrauschen – Bayern: Zwischen Tradition und Moderne


0 Buch 5Heimatrauschen. Das Buch zur Sendung. Die Heimatliebe boomt: Alpenländischer Stil mischt sich mit mdernem Design, bayerische Blasmusik mit kubanischen Rhytmen. Diesem Phänomen ist „Heimatrauschen“ auf der Spur. Einmal im Monat präsentiert BR-Moderator Florian Wagner Geschichten, Menschen und Orte, die Traditionen mit zeitgemäßen Elementen verbinden. Die besten Themen der Sendung vereint dieses Buch und reichert sie mit weiterführenden Tipps zum Nachspüren und Erleben an. (Text aus dem Buch „Heimatrauschen“)

Almut Otto und Sonja Herpich ist es mit diesem Buch gelungen, ein Bild von Bayern zu zeichnen, wie es vor den Beiden noch niemand gemacht hat. Tradition und Moderne, Geschichten und Geschichtchen rund um unser geliebtes Heimatland.Über fesche Frauen, gstandne Männer, pfundige Musik, boarischer Style, bsundere Sachen, guade Schmankerl oder gschmeidige Ideen. Wie wundervoll sich dies alles verbindet wird in diesem Buch erklärt. Hat man erst einmal angefangen, in diesem „Heimatbuch“ zu lesen und staunen, möchte man gleich alles in sich aufnehmen. Spannend, bilderreich, humorig und höchst interessant kommt dieses 192-seitige Buch daher. Für Liebhaber unseres wunderschönen Bayern eigentlich eine Pflichtlektüre.