Biker Magazin macht Station in Zwiesel


Biker-Magazin macht Station in Zwiesel
Huldigung am Weißwurstäquator Denkmal

0 BMW 2017 1Zwiesel: Das ist auch nicht alltäglich. Zwei schwäbische Redakteuere der Biker-Zeitschrift „BMW Motorräder“ machten sich auf die Reise, um die Geheimnisse der Weißwurst zu lüften. In der neuesten Ausgabe kann man diesen Trip nun nachlesen und die Bilder aus Zwiesel bestaunen. Mit dem Motorrad ging es vom „Gasthaus zum ewigen Licht“, dem Geburtsort der bekanntesten Speise Bayerns, über Freising (Weißwurstdenkmal) nach Zwiesel zum Weißwurstäquator Denkmal. An diesem, mittlerweile weitum bekannten Monument, wurde ein Stop eingelegt. Die Biker waren so fasziniert von diesem Ort das sich einer der Herren Redakteure spontan der ganzen Länge nach auf den Bauch gelegt hat und innere Einkehr hielt. Natürlich durfte ein Sprung über die rote Äquatorlinie nicht fehlen. Nach dieser rituellen Pause ging es weiter nach Bodenmais zur Metzgerei Einsle mit Besuch der „Königlichen Weißwurstschule und einem zünftigen Weißwurstessen. Gesättigt und zufrieden machten sich die beiden Redakteure auf nach Neumarkt/Opf. (Weißwurstmuseum von Weißwurstpapst Norbert Wittmann) und genossen eine Führung durch das Museum und durften selber mit dem Meister Weißwürste produzieren. Nach all diesen Eindrücken wurde wieder der Heimweg ins Schwäbische angetreten. Aus diesem Reiseerlebnis ist ein schöner und launiger Bericht mit Bildern aus Zwiesel geworden und in o.a. Biker-Zeitschrift nachzulesen. In diesem Jahr war das Weißwurstäquator Denkmal bereits wiederholt in den Medien und ist somit auch Werbung für die Glasstadt.

Hier die Bilder vom Besuch von „BMW Motorräder“

Advertisements

Sag uns was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s