Stück statt Paar – Weißwurst richtig bestellen


Stück statt Paar – Weißwurst richtig bestellen
Unumstößliche Regel hat bis heute Bestand

Die Weißwürste werden, ob beim Metzger oder im Wirtshaus, immer stückweise bestellt. In früheren Zeiten wurden die Würste frisch heiß gemacht und immer einzeln in den dampfenden Topf gelegt. Die Bedienungen bestellten mit einem Ruf in Richtung Küche die Würste immer nur stück- und nie paarweise. Denn bei der Herstellung konnte der Wirt die Würste Stück für Stück fertigen und diese dabei leicht zählen. Bei einem paarweisen Abfüllen wäre der Patron oder der Geselle sicherlich beim Zählen des öfteren unfreiwillig ins Schleudern geraten, was so manchen „Bluadssakra“-und Kruzitürken-Fluch und weit Schlimmeres zur Folge gehabt hätte.

Die stückweise Bestellung der Weißwürscht hat bekanntermassen als unumstößliche Regel bis zum heutigen Tag nichts von seiner Gültigkeit eingebüßt.

Aus“Weißwurst Mythos“ von Peter M. Lill/Ludwig Margraf

ISBN 3-928432-23-0 Knürr Verlag

Advertisements

Sag uns was...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s