Die Idee zur Königin


Logo-WWK png freigestelltZwiesel/Bodenmais: Irgendwann im Frühjahr anno domini 2012, an einem gemütlichen Sonntag-Vormittag in Zwiesel, war Roswitha Nötzel_Seemann (Rosl) und Albert Fritz (Bertl) auf frische Weißwürste mit Breze und Weißbier. Während des Weißwurstfrühstücks warf die Rosl eine Frage auf: “Ich habe noch nie gehört, daß irgendwo im Bayernland eine Königin für die Weißwurst existieren würde. Ist dir da etwas bekannt? Für fast alles gibt doch es eine Produktkönigin

Bertl:„Nachdem wir das Weißwurst Frühstück abgeschlossen hatten, machten wir uns im World Wide Web auf die Suche nach einer Königin, welche die Weißwurst gebührend nach Aussen vertritt. Stundenlanges surfen im Netz brachte kein Ergebnis. Alles Fehlanzeige.“ Die Rosl war wie elektrisiert:Wir im Bayerwald machen etwas, was es im restlichen Bayern noch nicht gegeben hat.”Die Krönung einer Weißwurst Königin. Ein Idee mit weitreichenden Folgen, wie sich noch herausstellen sollte.

0000

Die Ideengeber zur Bayerischen Weißwurstkönigin Roswitha Nötzel und Albert Fritz aus Zwiesel

Mit dieser Idee im Gepäck und breiter Brust wurde man beim Obermeister der Metzger-Innung Arberland, Stefan Einsle vorstellig. Auch beim Metzgermeister sind die Beiden auf offene Ohren gestoßen. Herr Einsle sah in der Weißwurstkönigin einen Gewinn für das gesamte Metzgerhandwerk und für das ArberLand. Als erster Ort der Königinwahl war Zwiesel vorgesehen. Leider fiel bei einigen in Zwiesel, welche für die Durchführung einer Krönungsveranstaltung nötig gewesen wären, diese Idee auf keinen fruchtbaren Boden. Teilweise wurde diese Idee belächelt oder als Spinnerei abgetan. Also war Zwiesel als Veranstaltungsort gestorben.

Aber es ist nicht aller Tage Abend. Stefan Einsle, Metzger-Innung ArberLand kontaktierte die BTM Bodenmais Tourismus und Marketing GmbH, unter Führung von Andreas Lambeck und der Event Managerin Eva Adam-Sterl und fühlte vor, ob man denn in Bodenmais eine Weißwurst Königin küren könne. Herr Lambeck (obwohl ein Preiss) sagte sofort zu: “Wir machen das!!”  und erkannte die Tragweite solch einer Veranstaltung für Bodenmais und die Region ArberLand.

Und Bodenmais machte Nägel mit Köpfen. Unter Leitung von BTM, Metzger-Innung ArberLand sowie Rosl&Bertl wird die erstmals gewählte und gekürte Weißwurst Königin in Bodenmais am 6.10.2013 feierlich gekrönt.

Seitdem wird jedes Jahr im Herbst in Bodenmais eine neue „Bayerische Weißwurstkönigin gewählt. In der Jury sassen bereits bekannte Personen, wie etwa Monika Baumgartner, bekannt aus der ZDF-Reihe „Bergdoktor“ oder etwa die Torwartlegende Sepp Maier sowie Robertao Blanco und die Moderatorenlegenden Sissy de Maas und Sepp Ortmeier. Mittlerweile ist die Repräsentantin der bekanntesten Speise Bayerns etabliert und erhält hochkarätige Einladungen wie etwa zum Staatsempfang der bayerischen Staatsregierung auf der Grünen Woche in Berlin, zum Neujahrsempfang des bayerischen Ministerpräsidenten oder zur weltgrößten Weißwurstparty in Kitzbühel mit extremer Promi-Quote.

 

Advertisements