Weißwurstsenf aus dem ArberLand im Gourmet-Tempel „KaDeWe“


Weißwurstsenf aus dem ArberLand im Gourmet-Tempel „KaDeWe“

Grosser Erfolg für kulinarische Erfindung aus Bodenmais

Auch Staatsminister Helmut Brunner schmeckt der Senf aus dem ArberLand

Bodenmais/Berlin: Das ist quasi der Ritterschlag. Der in Bodenmais kreierte „Königliche Weißwurstsenf“ wird im größten Luxus-Kaufhaus „KaDeWe“ auf der Gourmet-Etage im 6. Stock den Feinschmeckern aus aller Welt angeboten. Neben viel Lob auf Ministerebene und mit einer Goldmedaille ausgezeichnet, ist ein Platz im „KaDeWe“ für die Erfinder eine weitere Auszeichnung und auch Bestätigung, das mit dieser Mixtur ein großer Wurf gelungen ist. Stefan Einsle, Innungsobermeister der Metzgerinnung ArberLand, und das Zwieseler Duo Rosl & Bertl(Roswitha Nötzel und Albert Fritz) sind natürlich stolz über diesen Erfolg. Stefan Einsle: „Dass unser Senf aus dem ArberLand dort präsent wird, erfüllt uns mit Stolz.“ Und Mit-Erfinderin und Ideengeberin Roswitha Nötzel ergänzt nicht weniger zufrieden: „Die viele Stunden des Testens, Kreierens und Wieder-Verwerfens, bis das Ergebnis unseren Vorstellungen entsprochen hat, haben sich rentiert.“

Und was ist nun das Geheimis für den Erfolg dieses optimalen Begleiters der Weißwurst? Gerhard Garnreiter, Chef der Senfmanufaktur Baumann: „Seine cremige Konsistenz, die leichte Süße, Gewürze, die so noch nicht in einem Senfrezept vorgekommen sind und das dunkle Bier – und im Abgang eine Spur Schärfe. Alles wohldosiert. Die genaue Zusammensetzung ist natürlich ein Geheimnis.“ Der Senf schwimmt schon seit geraumer Zeit auf einer Erfolgswelle und wird allseits mächtig gelobt und entwickelte sich rasant zu einem beliebten Mitbringsl der Urlaubsgäste. Zu erwerben ist dieses Schmankerl nur in ausgewählten Metzgereien. Und eben im KaDeWe in Berlin sowie im kulinarischen Schaufenster der Region in Zwiesel.

Advertisements

Steffi I. Gast beim Staatsempfang der Bayerischen Staatsregierung


Bilder für Blog (30)Gute Nachrichten aus Berlin hat der Innungsobermeister der Metzger-Innung ArberLand, Stefan Einsle,  erhalten. Beim Empfang der Bayerischen Staatsregierung in der Bayernhalle sind die Bayerische Weißwurstkönigin Steffi I. und der Innungsobermeister Stefan Einsle als geladene Gäste mit von der Partie. MdB Alois Rainer hat hier die Vorarbeit geleistet. Man wird den Metzgermeister aus Haibach in Berlin auch persönlich auf ein Gespräch treffen. Stefan Einsle war schon im Januar 2014 bei der Grünen Woche in Berlin und war beeindruckt von der Atmosphäre der Messe. Alleine die riesige Bayernhalle war ein Hingucker und ständig bestens besucht. Hier eindrucksvolle Bilder von 2014 Weiterlesen

Die Finalistinnen zur Wahl der Bayerischen Weißwurstkönigin stellen sich vor


Bodenmais: Sieben bayerische Madln wollen das Eine. Sie möchten die Bayerische Weißwurstkönigin und somit Nachfolgerin von Nadja I. werden. Am 21.9. Nachmittags steht nach der feierlichen Wahl in Bodenmais fest, wer ein Jahr lang die Weißwurst und das Metzgerhandwerk in der Öffentlichkeit präsentieren darf. Für die Jury eine harte Nuss.

!! Bilder vergrößern durch anklicken !!

Offizielles Plakat zur Krönung der Weißwurst Königin geht auf Reisen


Das offizielle Plakat zur Wahl und Krönung der neuen Bayerischen Weißwurst Königin geht ab sofort druckfrisch auf Bayernreise. In ganz Bayern wird man das Plakat sehen können. Nachdem die sieben Finalistinnen feststehen, hat der Countdown zu dieser Veranstaltung in Bodenmais begonnen und das Unternehmen Weißwurst Königin geht in die heiße Phase. Die Besucher werden am 21.9. auf dem Marktplatz in Bodenmais bereits ab 11 Uhr mit Weißwürsten des Weißwurstpapstes Norbert Wittmann und von der Metzgerinnung Arberland verwöhnt. Die Weißwürste kommen kesselfrisch auf den Tisch und werden sicherlich gut schmecken. Das läßt jeden Genießer mit der Zunge schnalzen. Wittmann un die Metzgerinnung Arberland servieren Weißwürste von allerhöchster Güte. Unterhalten werden die Gäste mit bayerischer Musik. Für den Ohrenschmaus zeigt sich das Bayerwaldradio von seiner besten Seite und wird den ganzen Marktplatz bestens unterhalten. Natürlich gibt es auch die neu auf dem Markt erschienene Weißwurstpolka zu hören. Und dann wäre da noch der singende Metzgermeister Schneider Karl aus der Oberpfalz. Bis zum Beginn der Königinwahl um 14 Uhr wird also einiges geboten sein.

weißwurstkoenigin-plakat.indd