Weißwurstseminare immer beliebter


Weißwurstseminare immer beliebter
Bayerische Kultur ist absolut „IN“
Bodenmais: Die bayerische Kultur ist „IN“. Ein gutes Beispiel für diese Tatsache sind die wöchentlichen Weißwurstseminare in Bodenmais, wo den Teilnehmern die bayerische Kultur und Lebensart anschaulich, informativ und natürlich auch launig näher gebracht wird. Nicht mehr nur Urlaubsgäste zählen zu den Interessenten dieser beliebten Veranstaltung in Bodenmais. Mittlerweile buchen Firmen für ihre Mitarbeiter oder Vereine als Schmankerl zum Vereinsausflug die Seminare. Musikkapellen aus Österreich, Motorradclubs oder ein Damenverein aus Hessen durften ihr Weißwurstdiplom bereits in Empfang nehmen. Demnächst werden eine Firma aus München mit 40 Personen oder etwa eine Motorradgruppe aus Baden Württemberg ihre Aufwartung im neu gestaltetem Seminarraum der Metzgerei Einsle machen. Der ZDF Länderspiegel berichtete zur besten Sendezeit für ein Millionenpublikum von dieser beliebten Veranstaltung. In Bodenmais hofft man, das noch möglichst viele Teilnehmer die Seminare besuchen und so die echte bayerische Lebensart kennenlernen. Die Metzgerei Einsle ist ausgezeichnet mit dem Staatsehrenpreis und zählt somit zu den 10 besten Metzgerein ein Bayern. Da ist es natürlich keine Frage, das in den Seminaren nur die preisgekrönten Weißwürste und der mit Gold ausgezeichnete Weißwurstsenf kredenzt werden.

Anmeldungen zu den Seminaren unter: 09924-7200

.

Advertisements

Gesucht wird: Eine Königin für Bayern


Beginn der Bewerbungsfrist zur Wahl der4. Bayerischen Weißwurstkönigin

11149581_1031995556830834_7064754950130277495_nGut ein halbes Jahr ist Christin Hermann nun als Bayerische Weißwurstkönigin Christin I. im Amt. Viel hat sie in dieser Zeit bereits erlebt. Sie war auf VIP-Veranstaltung in Bayern und im nahen Ausland, hat Prominenten, Schauspielern und politischen Größen die Hand geschüttelt und war dabei immer gut gekleidet in maßgeschneiderten Dirndl-Kleidern. Sie hat, als gelernte Metzgerin natürlich besonders gern, ihr Handwerk repräsentiert, auf Messen, Festen und Preisverleihung, immer im Mittelpunkt des Geschehens. Nun steht die zweite hälfte ihrer Regentschaft bevor und damit auch parallel die Suche nach einer passenden Nachfolgerin. Am 11. September 2016 ist es schließlich wieder soweit, dann wird am Bodenmaiser Marktplatz die vierte Bayerische Weißwurstkönigin gekürt.

Was erwartet die neue Regentin?

Eine ganze Menge. Zum Beispiel ein unvergessliches Wochenende in Bodenmais zur Wahl der Bayerischen Weißwurstkönigin. Top-Preise für die Siegerin. Etwa eine Einladung zur größten Weißwurstparty der Welt in Kitzbühel beim Stanglwirt mit einem Promifaktor von 100%. Sie wird dort auf Stars von Show, Sport, Business und Musik treffen. Etwa Andreas Gabalier oder vielleicht sogar Arnold Schwarzenegger? Ein Einkaufsgutschein vom Glasparadies JOSKA über 500.– Euro. Ein Designer Dirndl von „Astrid Söll – Dirndl Couture“. Studiobesuch beim TV Sender „Sonnenklar TV“, Ein professionelles Fotoshooting mit Autogrammkarten, eine exclusive Damenhandtasche, Messebesuch in Berlin mit Übernachtung und Staatsempfang und noch einiges mehr.

Und hier geht es zur Anmeldung. Einfach Link anklicken

Bilder von den vorherigen Königinwahl. Ein Event der Extraklasse erwartet die Finalistinnen

Ihr Auftrag: Das Metzgerhandwerk präsentieren


6Eine Repräsentantin für das Metzgerhandwerk und die Tradition. Das hat es in Bayern wohl noch nie gegeben. Aber seit 3 Jahren wird in Bayern, und darüber hinaus,  von einer ganz besonderen Dame die Werbetrommel gerührt. Die Rede ist von der „Bayerischen Weißwurstkönigin“ und ihren Aktivitäten. Die Repräsentantin des Metzgerhandwerks wird in Bodenmais/BayerischerWald alljährlich im September neu gewählt. Ihr königlicher Auftrag: Das Metzgerhandwerk nach aussen vertreten und über die Vorzüge des Handwerks berichten. Viele Termine werden von der Königin wahrgenommen. Sei es auf den größten Messen der Welt (Grüne Woche oder ITB) oder bei Veranstaltungen und Geschäftseröffnungen. In Zeiten von Grossmarkt, Discounter und Einheitsware wird die Bewerbung des Metzgerhandwerks immer wichtiger. Bei den Terminen haben die Königinnen schon viele bekannte und berühmte Persönlichkeiten kennenlernen dürfen. Bis zur Wahl der neuen „Bayerischen Weißwurstkönigin“ sind es nur mehr ein paar Monate und die Veranstalter befinden sich bereits in der heißen Phase. In Bodenmais hofft man wieder auf zahlreiche Bewerberinnen für dieses wichtige und aussergewöhnliche Amt.

Hier Bilder der Königin und ihren „Untertanen“

Urkunde aus dem 16. Jahrhundert aufgetaucht: Bayern gehört offiziell zu Österreich


Geahnt hat man das schon länger. Nur blieben bis jetzt die Beweise aus. Und nun ist es tatsächlich Fakt. Bayern wird nun wohl radikal umgekrempelt. Die Geschichte wird neu geschrieben.

Hier der Beweis

11301308_10204762982542924_907368923_n

Spruch

Bayerische Weißwurstkönigin 2014/15


21.September 2014. Marktplatz Bodenmais. Wahl zur Bayerischen Weißwurstkönigin

Noch bis 21.9.2014 regiert Nadja I. im Bayernland

Noch bis 21.9.2014 regiert Nadja I. im Bayernland

Die Vorbereitungen für die Wahl und Krönung der neuen Bayerischen Weißwurstkönigin laufen bereits auf Hochtouren. Die Organisatoren in Bodenmais um die BTM Bodenmais, Innungsobermeister Stefan Einsle und den „geistigen Eltern“ der Weißwurstkönigin werden die Veranstaltung vom Vorjahr noch einmal toppen. Näheres kann aber noch nicht preis gegeben werden. Zwecks der Spannung. Wir halten Euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Gästekatalog Zwiesel-Fein herausgeputzt – Der Weißwurstäquator ist dabei


Gästekatalog aFein herausgeputzt hat er sich, der neue Zwieseler Gästekatalog. In drei Sprachen (deutsch,englisch,tschechisch) präsentiert sich dieses Werk den Urlaubsinteressierten und überzeugt mit einer tollen Aufmachung und Unterteilung. Sportlergrößen, Freizeittips für das ganze Jahr, Gesundheit, Kultur, Sport und Fitness um nur ein paar Sparten zu nennen, sind unterlegt mit herrlichen Bildern in den vier Jahreszeiten. Ob Ausflugsziele, Nationalpark, Kultur, Ausflugsziele rund um Zwiesel, die herrliche Natur oder Glas, und, und, und. Das ganze Spektrum Zwiesels vereint in einem bemerkenswerten Werk wird vielen Menschen Appetit auf die Glasstadt Zwiesel machen und hoffentlich reißenden Absatz finden.

Eine Bilderfülle aller Vorzüge in und um Zwiesel macht richtig Spaß, in diesem  Werk zu stöbern. Nicht nur Urlauber, auch die Einheimischen werden einen „Aha-Effekt“ feststellen. Sogar ein Veranstaltungskalender mit verschiedensten Feierlichkeiten und Festivitäten ist in diesem umfangreichen Nachschlagewerk installiert. Auch Bayerns einziges Weißwurstäquator Denkmal, eine geographische Besonderheit, hat hier einen Platz gefunden. Fazit: Rundum gelungen.

Gästekatalogb

11.Weißwurst Frühschoppen wieder ein Erfolg


26Die Erdinger Urweisse Hüttn in Deggendorf war diesmal Treffpunkt zum 11.Weißwurst Frühschoppen vom Weißwurst Blog Zwiesel-ArberLand. Uriges Ambiente, gute Laune der Gäste und eine fetzige Musik. Das waren die Zutaten für einen wiederum erfolgreichen Treff der Weißwurstgenießer aus ganz Ostbayern. Besonders begrüßt wurde die 1.Bayerische Weißwurstkönigin Nadja I. die Veronika Grotz, ihres Zeichens Weißwurstprinzessin, an ihrer Seite hatte. Foto-und Autogrammwünsche wurden gerne erfüllt. Marco „Bärle“ Lemberger lief mit seiner Ziach zur Hochform auf und unterhielt die Gäste absolut gekonnt. Wirt Tom Baumgartner griff zur Teufelsgeige und zeigte allen, welch tolles Musikgehör er besitzt. Alle waren sich einig. Das war ein toller Start ins zweite Adventswochenende.

1.Bayerische Weißwurst Königin als Gast bei Galashow


1450066_10200136359531443_1772650211_n

Bayerische Weißwurst Königin als Gast bei Galashow

Die 1.Bayerische Weißwurst Königin Nadja I. war als Gast zur Wahl der „Miss 50 plus Germany“ nach Bodenmais eingeladen. Ein roter Teppich war für die Gäste im Joska Glasparadies ausgerollt und versprühte „Galaflair“. Nadja I. wurde bei einem Glas Sekt herzlich empfangen und verschiedenen Gästen vorgestellt. Die Königin wurde von zahlreichen Pressefotographen abgelichtet und von Pressevertretern umlagert. Souverän meisterte ihre Majestät diese noch ungewohnte Situation und hatte für jeden Journalisten oder Interviewer ein Lächeln parat und gab stilsicher Antwort auf die Fragen. Herr Christian Jaletzke, (Tourismuschef von Bodenmais) geleitete Nadja I., ihren Freund und ihre Mutter zu ihren Plätzen. Ein spektakuläres Buffet war für die Gäste aufgebaut und wurde auch gerne angenommen. Um 20 Uhr dann der Live-Act im vollbesetzten Joska Glaspalast. Monika Römer-Emich aus Flein ist die „Miss 50plus Germany 2014“. Die 52-jährige kaufmännische Angestellte konnte sich in der Finalrunde in Bodenmais gegen eine ebenso starke wie attraktive Konkurrenz durchsetzen und wusste durch Intelligenz, Charme und Schönheit zu überzeugen. Moderator des glanzvollen Abends im Joska Glaspalast war Joachim Llambi , Chef-Juror der RTL-Show „Let’s Dance“. Als Show-Act trat das Duo Judith & Mel auf. Nach der Wahl mußte die 1.Bayerische Weißwurst Königin noch viele Autogramme schreiben. Gerne wurden von der Königin auch Fotowünsche erfüllt. Für alle Anwesenden war dieser Abend ein echtes Highlight, das noch lange für Gesprächsstoff sorgen wird.

Vielen Dank an Foto Döhler, Zwiesel für die Bereitstellung der Bilder

Gedicht vom Niederbayern Hans


Nachfolgendes Gedicht hat uns der Weltenmann Hans aus Dingolfing geschickt und angefragt, ob man sein Werk nicht veröffentlichen könnte. Gerne machen wir das.

Das Gedicht für eine Königin

********************

2013 war in Bayern der wohl größte Hit

Eine Königin, dies noch nicht gibt

Die Königin is geborn

Ganz Bayern is narresch worn

Television, Radio, Zeitung und Facebook berichten

Von den königlichen Gschichtn

Da hams alle gschaut im Land

De Waiddla hams gschafft mit linker Hand

A Königin hams zaubert über Nacht

Ganz Bayern hat über München glacht

Nix bringens zam de Metzga vo da Schdood

Koa Museum, Koa Denkmal und koa Königin, ewig schood

Da Moser Sepp gottseelig, is a scho vogessn

Vogessn vo de hohen Herrn. Oh wia vomessn

Mia Niedabayan hoidn de Weißwuaschd in  Ehren

Und krönen a WeißwurstKönigin, ohne das Mingara sich wehren

Oh du armes Oberlandla Land, oh du armes Minga

Weltruhm hod sie eich bescherd , owa ihr könnts eich zu nix zwinga

Oh je oh je. Seids ihr zu der Weißn gscherd

Koa Ehr, koan Reschbekt. Nix is eich wert.

Owa liabe Leid in Minga, denkts eich nix und seids ned gschaame

Mia Niederbayan hams gewählt und  gekrönt die royale Dame

Sowos hat de Wejd no gar nia  ned gsehng

A Königin ham mia iatz, samma schdoiz und ned voleng

Jung, elegant, und a sakrisch scheene Erscheinung wird künftig

in da weiten Wejd die Königin im Wuaschrevier repräsentiern. Mei is des zünftig.

Denkts eich nix, da drom in da Millionenschdod

Bis Ihr erwachts ham mia de Idee scho lange ghod

Feierliche Enthüllung des Äquators in Zwiesel


Am 19.10. 2013 wurde im Beisein von Bürgermeisters  Steininger, Leiter der Kurdirektion, zahlreichen Stadträten, Glaskönigin mit Glasprinzessin, 1.Bayerische Weißwurstkönigin mit Weißwurstprinzessin und vielen Gästen der Weißwurstäquator in Zwiesel/Bayr. Wald, feierlich enthüllt. Bei strahlender Herbstsonne mit angenehm milden Temperaturen und unter den Klängen des Jugendfinkpreisträgers Andreas Schmid ließ der Globus am Ortseingang der Glasstadt unter großem Beifall seine Hüllen fallen und präsentierte sich seinen Besuchern. Zwiesel ist somit die einzige Kommune, die den weltbekannten Weißwurstäquator für die Allgemeinheit sichtbar gemacht hat. Nach dem feierlichen Enthüllungsakt begaben sich alle Anwesenden ein paar Meter weiter zu den bayerisch gedeckten Tischen und ließen sich, Weißwurst, Weißbier, und Brezen schmecken. Andreas Schmid zog alle Register seines Könnens und erfreute die Weißwurstfreunde mit seinem virtuosen Spiel auf der Steirischen Ziach. Die Gäste ließen sich unter der milden Herbstsonne die Brotzeit schmecken und blieben noch lange sitzen.

Vielen Dank an Foto Döhler, Zwiesel, für die Bilder