Aus Ägypten an das Weißwurstäquator Denkmal gereist


diefenbach-andreas-dezember-2016-5Zwiesel: Andreas Diefenbach, SonnenklarTV Aussenreporter und Weißwurstfan hat es sich nicht nehmen lassen, bei seinem derzeitigen Familienbesuch in Deutschland, nach Zwiesel zu reisen, um das berühmte Weißwurstäquator Denkmal zu besuchen. Braungebrannt, gut gelaunt und 3000 km von seinem Wohnort Hurghada am Roten Meer entfernt traf er sich bei der Gelegenheit mit dem Initiator des Denkmals, dem amtierenden Bayerischen Weißwurst Botschafter Albert (Bertl) Fritz auf ein Fachgespräch. Und natürlich zum obligatorischen Schnappschuss direkt auf dem 49. Breitengrad. Andreas Diefenbach ist auch der Gründer des „Weißwurststammtisches Hurghada“ und ist bereits in der Vorbereitung für den nächsten Weißwurst Stammtisch direkt am Roten Meer. Nach dem Erinnerungsfoto wechselte man in das Schaufenster der Region auf ein Getränk. Natürlich auf eine „Äquatorweiße“.

diefenbach-andreas-dezember-2016-4

Staatsminister besucht Zwieseler Denkmal


Staatsminister steht auf dem Äquator
Minister Brunner besucht Zwieseler Denkmal
00Zwiesel: Anläßlich seines Besuches zur Eröffnung „Schaufenster der Region“ am ehem. Infozentrum ließ es sich Staatsminister Helmut Brunner nicht nehmen, auch dem bayernweit einzigen Weißwurstäquator Denkmal seine Referenz zu erweisen. Gut 30 Meter vom Arberland-Schmankerl-Schaufenster entfernt postierte sich der Minister neben das Denkmal für ein Photo und zeigte sich erfreut über dieses gefällige Monument am Ortseingang der Glasstadt.  Im Herbst 2013 wurde das Weißwurstäquator Denkmal exakt auf dem 49. Breitengrad (Weißwurstäquator) feierlich enthüllt und Zwiesel machte somit als einzige Kommune in Bayern den berühmten Äquator erstmals für alle Besucher sichtbar. Von Zwiesel aus erstreckt sich der Weißwurstäquator über Regen, March, St.Englmar, Regensburg nach Beilngries. Bei seinem Besuch am Denkmal hatte der Staatsminister auch eine frohe Botschaft im Gepäck. Der Minister freut sich bereits jetzt schon auf die Wahl der Bayerischen Weißwurstkönigin am 11. September in Bodenmais, bei der Helmut Brunner die Schirmherrschaft übernommen hat.

0 Brunner Staatsminister 2

0 Brunner Staatsminister

Auf die Schnelle. Freising – Äquator – Freising


Pellmair 2Das war wohl noch nie da. Drei schneidige Burschen haben sich ins Auto gesetzt und sind ein paar Sachen einkaufen gegenagen und sind dann via Autobahn Richtung Bayerwald, sprich Zwiesel gedüst. Nacht zum Wandern, Radfahren oder Wellnessen. Die Fahrt hatte nur einen Grund. „Wir haben kürzlich gelesen, das in Zwiesel ein Weißwurstäquator Denkmal steht. Und da wollten wir uns einfach an diesem Ort die Weißwurst schmecken lassen,“ so die Äquatorbesucher. Ausgerüstet mit Weißwurst, Brezen und !!!!! dem königlichen Weißwurstsenf  und einem Campingkocher machte man sich auf den Weg. Am Objekt der Begierde angekommen machte man sich sogleich daran, die Weißen nach Vorschrift zu wärmen. Das obligatorische Erinnerungsbild wurde natürlich auch geschossen. „Schee wars, guad wars und aa Gaudi wars.“ Und weg waren sie wieder.