Bodenmais auf Reisen: Gemeinde & Strassenfest in Tinnum auf Sylt

Tinnum/Sylt: Eine ansehnliche Delegation um den Bodenmaiser Bürgermeister Joli Haller und BTM-Vize Chefin Katharina Hartl, Plattlern aus Widdersdorf und Rinchnach, Goasslschnalzer, Weißwurst und Leberkäs-Lieferant Geiger Mich mit Familie aus Böbrach und die Zwieseler Rosl&Bertl absolvierte von Donnerstag bis Sonntag einen Freundschaftsbesuch auf der Nordseeinsel. Neben einer Inselrundfahrt, einem zünftigen Grillabend in der Vogelkoje und ein Abendessen mitten … Weiterlesen Bodenmais auf Reisen: Gemeinde & Strassenfest in Tinnum auf Sylt

Für Biergartenfans gibt es jetzt eine Bibel

Ganz neu auf dem Markt und schon in aller Munde ist der neue "Biergarten Guide 2014" aus München. Dieses Buch zeigt die schönen, besten oder größten Biergarten der Landeshauptstadt. Aber nicht wie man es gewohnt ist mit ein paar Bildchen, sondern in einem ausgetüftelten System mit umfassenden Informationen. Übersichtskarten, Biergarten Radtouren, Bayerns Biergartenkultur, alles übers … Weiterlesen Für Biergartenfans gibt es jetzt eine Bibel

Brezn ist nicht gleich Brezn. Die Unterschiede

Die vergleichsweise fettarme bayerische Brezel verfügt über relativ dicke Ärmchen. Der untere Bogen, auch Bauch genannt, ist nicht so ausladend wie bei anderen Varianten, was dem Gebäck eine recht kompakte Form verleiht. Die untere Schlinge wurde nicht aufgeschnitten, sie reißt beim Backen von selbst ein.     Bei der schwäbischen Brezel sind die dünnen und daher besonders knusprigen Ärmchen weit oben … Weiterlesen Brezn ist nicht gleich Brezn. Die Unterschiede

Die Brezn

Brezel (althochdeutsch brezitella), Bretzel, Brezl, auch Breze, in Bayern/Österreich Brezn, wienerisch auch Brezerl, im Schwäbischen auch Bretzet oder Bretzg / Bretzga (sing./pl.), im Badisch-Alemannischen oft Bretschl genannt[1], ist eine vor allem in Süddeutschland und Österreich verbreitete Gebäckform, bei der das herausstechende Merkmal der in sich symmetrisch verschlungene Teigstrang ist. Die Brezel ist seit Beginn des 14. Jahrhunderts bis heute das Zunftzeichen der Bäcker. Quelle: Wikipedia Und so wird die Brezn gmacht

Manche(r) verlangt nach einem Löffel

Gerüchten zufolge, lassen sich Touristen (nicht nur Japaner!) öfters mal einen Löffel geben, wenn ihnen die Weißwürste stilgerecht in einer Terrine serviert werden. Doch auch wenn das Weißwurstwasser, wie hier mit “Schniedl” (= Schnittlauch) oder "Bedal" (= Petersilie) etwas aufgehübscht wird, so ist es eigentlich nicht zum Verzehr geeignet, sondern dient nur dazu, die Weißwürste … Weiterlesen Manche(r) verlangt nach einem Löffel

Bierpreis Obergrenze

VGBE startet Bürgerbegehren - Preisobergrenze von 7,10 Euro für eine Maß Für faire Bier- und Getränkepreise München, 07. September 2012 Der Verein gegen betrügerisches Einschenken e.V. (VGBE) startet ein Bürgerbegehren für faire Bier- und Getränkepreise auf dem Münchner Oktoebrfest. "Es muss Schluß sein mit der permanenten, willkürlichen Erhöhung der Getränkepreise auf der Wiesn", sagt Jan-Ulrich … Weiterlesen Bierpreis Obergrenze