Oktoberfest Rückzugsgebiet – Oide Wiesn


Oktoberfest Rückzugsgebiet – Oide Wiesn
Tracht statt Glitzerdirndl und Plastiklederhose

Auf der Oidn Wiesn fühlen sich vor allem Familien mit Kindern sowie ältere Menschen wohl, denn hier geht es etwas ruhiger zu. Auf dem Oktoberfest tummeln sich bekannterweise viele junge Leute und Touristen, die es gerne krachen lassen. Entsprechend gekleidet sind die Menschen: In traditioneller Tracht oder in Alltagskleidung auf der Oidn Wiesn, zu oft in Glitzerdirndl, Plastiklederhose und den wildesten Kostümierungen auf dem Oktoberfest.

In den Zelten auf der Oidn Wiesn spielen die Kapellen zünftig traditionell auf, es gibt einen Tanzboden. In den Oktoberfestzelten tanzen die Besucher zu späterer Stunde (oder schon kurz nach Mittag) lieber auf den Tischen.

Was man auf den meisten Volksfesten fast nicht mehr findet. Auf der Oidn Wiesn kann man noch stilgerecht, begleitet von feiner Blasmusik, den Tag mit einem Weißwurstfrühstück ganz gediegen beginnen. Auch nicht immer selbstverständlich. Weißwürste und Brezn sind von exzellenter Qualität.

 

Advertisements

Grosses Finale in Zwiesel


Grosses Finale in Zwiesel
Weißwurstessen und Maibaumaufstellen

Zwiesel: Nach dem Mai-Nachtsmarkt am Freitag und der Mega-Party-Sause von ANTENNE BAYERN am Sonntag nun das Finale am 1.Mai auf dem Zwieseler Stadtplatz. Vor dem traditionellen Maibaumaufstellen startet die Stadt mit einem kulinarischen Leckerbissen in den Mai-Feiertag. Die Wirte am Stadtplatz und das Pfefferbräustüberl laden ein zum zünftigen Weißwurstessen in ihre Lokalitäten. Metzgerweißwürste, frische Bäckerbrezn und ein kühles Weißbier lassen da Gaumenfreuden aufkommen. Zu den Weißwürsten gibt es den in Bodenmais aus der Taufe gehobenen „Der Köngliche Weißwurstsenf“, des sogar im Luxuskaufhaus „KaDeWe“ in Berlin angeboten wird. Die Wirte freuen sich auf zahlreiche hungrige Gäste. Um 16 Uhr wird dann vor grosser Kullisse der nun bundesweit bekannte und zweimal gestohlene Maibaum bei Blasmusik am Stadtplatz aufgestellt.