PNP berichtet über gemeinsamen Frühschoppen


Gemeinsam die Gäste unterhalten und begeistern. Dieses Ziel haben sich Bayerwaldradio und Weißwurst Blog gesetzt und erfolgreich umgesetzt. Hier noch einmal ein dickes Danke an den Bayerwald Radiosender Nr. 1. Unten im Bild der Bericht der PNP.

1184989_10200351572862020_1171776196_n

10. Weißwurst Frühschoppen mit Bayerwaldradio


50Hochsommerliche Temperaturen erwarteten die Besucher des 3. Hörer und Fantreffens vom Bayerwaldradio und den Gästen desWeißwurst Blog Zwiesel-ArberLand-Bodenmais, welcher an diesem Vormittag bereits seinen 10. Weißwurst Frühschoppen abhielt, im Festzelt des Musikantenwirtes in Schweinhütt. In Kooperation mit dem Bayerwaldradio wurde ein Frühschoppen organisiert, wie er so wohl nicht oft zu erleben ist. Bayerwaldradio richtete an diesem Sonntag Vormittag sein 3. Hörer und Fantreffen aus und fand im Weißwurst Blog einen idealen Partner. Kurz nach 10 Uhr war es, als das Dampfbierquartett aus Zwiesel mit der Bayerwaldradio Polka den musikalischen Reigen eröffnete. Es hat nicht lange gedauert und es bildete sich eine Schlange vor der Weißwurstausgabe. Extra frisch am Sonntagmorgen wurden die Weißwürste vom Wurstglöckl hergestellt und vom Chef höchstpersönlich abgedreht. Geschmeckt haben die Weißen jedem anwesenden. Auch der anwesende MdB Gerhard Drexler FDP lobte die frischen Weißen. Musikalisch wurde weiter gefeiert mit Interpreten der Extraklasse. Das Bayerwaldradio hat sich zu diesem Hörer und Fantreffen wahrlich nicht lumpen lassen und bot eine ganze Armada von Musikanten auf. Unter anderem waren zu hören:  Waidlerische Wirtshausmusik, Grassl Simon, Innernzeller Spitzbuam, Brandl Richard, Weißenstoana Musikanten, Thomas Achatz mit der Zither und der singende Musikantenwirt mit seiner Tochter Marina, sowie Sandra Artner und den Überraschungsmusikern „Zillertaler Gipfelstürmern“. Moderiert wurde in gewohnt gekonnter Weise von dem Weißensteiner Franz Baierl.Erst frühen Abend lichtete sich das Zelt und die Gäste traten langsam ihren Heimweg an. In der Gewissheit, einen aussergewöhnlichen Tag erlebt zu haben.

PNP berichtet über Weißwursttreffen


Mit Freude haben wir vernommen, daß unsere Heimatzeitung über unser  Weißwurstessen in Regen am 6.4. berichtet hat. Wir finden das schön und wertet unsere gemeinsamen Zusammenkünfte ungemein auf. Ausserdem wird der Bericht unseren Gästen gerecht, die von weit her angereist kommen. Tradition, Gemütlichkeit und Geselligjkeit haben Gott sei Dank doch noch einen Stellenwert. Menschen aller Couleur treffen sich an einem Samstagvormittag und geniessen die bayerische Lebensart gemeinsam mit Musik und kulinarischem einem besonderem Schmankerl. Der Weißwurst. Aus halb Bayern reisen die Liebhaber der Königin im Wurstrevier an um einen perfekten Start ins Wochenende zu geniessen. Leben und leben lassen.

13-04-03 PNP Stammtisch

Junger Bursch schreibt…….


schnuffiwuffiNachdem heute wieder so schlechtes Wetter war, hab ich mein Sörfbrett aus der Schublade geholt und hab den tollen Block vom Bertl Vo Zwiesl besucht. Der Bertl Vo Zwiesl hat nämlich den einzigenWeißwurscht-Block der Welt, wenn nicht sogar des ganzen Universiums… ! Und das find ich toll, weil denn da steht seit dem11. März 2013, dass Weißwurschtn nicht dick macht! :o) Das isst super, weil nachdem der Wiggal und ich ja letztens beim Weißwurschtn waren, war ich voll voll und hatte den Eindruck, dass ich dicker geworden bin. Aber lest selber weiter….hier weiterlesen

Zigarettenstummel in Weißwurst


IMG_1216[1]Ein Paar findet Zigarettenstummel in der Weißwurst: „Wir waren angeekelt“, sagte der Mann aus dem kleinen Dorf Vers bei Cahors in Südwestfrankreich der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstagabend. Enttäuscht waren die beiden auch von der Reaktion des Supermarktes, nachdem sie einen Tag vor Heiligabend den Zigarettenstummel in der Wurst entdeckt hatten: Das Geschäft bot ihnen lediglich an, den Preis der Wurst zurückzuzahlen.

Keine Flasche Champagner als „Schmerzensgeld“

Das Paar hatte sich mehr erhofft, etwa eine Flasche Champagner als „Schmerzensgeld“. Die beiden übergaben das Objekt des Anstoßes schließlich zusammen mit der Unternehmensleitung den Behörden, um Nachforschungen zur Herkunft der Zigarettenkippe anstellen zu können. Leclerc hob hervor, dass der Supermarkt sich nichts habe zu Schulden kommen lassen; die fertige Wurst sei von einem Betrieb geliefert worden. (afp, AZ) Quelle: http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Paar-findet-Zigarettenstummel-in-Weisswurst-id23291286.html

Und was sagt uns dieses grauselige Ereignis? Kauf Deine Weißwurst beim Metzger.

Brezn ist nicht gleich Brezn. Die Unterschiede


Bayr. BreznDie vergleichsweise fettarme bayerische Brezel verfügt über relativ dicke Ärmchen. Der untere Bogen, auch Bauch genannt, ist nicht so ausladend wie bei anderen Varianten, was dem Gebäck eine recht kompakte Form verleiht. Die untere Schlinge wurde nicht aufgeschnitten, sie reißt beim Backen von selbst ein.

 

 

schwaebische breznBei der schwäbischen Brezel sind die dünnen und daher besonders knusprigen Ärmchen weit oben angebracht, so dass sie über einen ausladenden Bauch, insgesamt jedoch über eine schlankere Form verfügt. An der unteren Schlinge, dem Ausbund, wurde ein Schnitt angebracht. Das Innere ist insgesamt weicher als bei der bayerischen Brezel, was an der Beimengung von Milch oder Sahne liegt und den Kalorienanteil in die Höhe treibt. Aus: www.zehn.de

Die Brezn


breznrogl kleinBrezel (althochdeutsch brezitella), BretzelBrezl, auch Breze, in Bayern/Österreich Breznwienerisch auch Brezerl, im Schwäbischen auch Bretzet oder Bretzg / Bretzga (sing./pl.), im Badisch-Alemannischen oft Bretschl genannt[1], ist eine vor allem in Süddeutschland und Österreich verbreitete Gebäckform, bei der das herausstechende Merkmal der in sich symmetrisch verschlungene Teigstrang ist. Die Brezel ist seit Beginn des 14. Jahrhunderts bis heute das Zunftzeichen der Bäcker. Quelle: Wikipedia

Und so wird die Brezn gmacht

2. Weißwurst Stammtisch in Hurghada


Bereits zum 2. Mal haben sich die Weißwurstfreunde am 16.11. 2012 in Hurghada (Ägypten) zum gemütlichen Beisammensein getroffen. Hervorragend von Deutschland !!! aus organisiert von Andereas Diefenbach, Hotel Dolce Vita Bodenmais. Und was eigentlich keiner zu wagen hoffte, ist eingetreten. Beim 2. Weißwurst Stammtisch waren mehr Gäste anwesend, als beim 1. Mal. Nämlich 70!!  Gratulation unsererseits. Und hier die Bilder.

 

 

Manche(r) verlangt nach einem Löffel


Gerüchten zufolge, lassen sich Touristen (nicht nur Japaner!) öfters mal einen Löffel geben, wenn ihnen die Weißwürste stilgerecht in einer Terrine serviert werden. Doch auch wenn das Weißwurstwasser, wie hier mit “Schniedl” (= Schnittlauch) oder „Bedal“ (= Petersilie) etwas aufgehübscht wird, so ist es eigentlich nicht zum Verzehr geeignet, sondern dient nur dazu, die Weißwürste länger warm zu halten.

Wuaschd Test in Minga


GASTSTÄTTE ZUM EWIGEN LICHT

Marienplatz 
Preis: 2 Stück mit Brezn für 5,90 Euro, Metzgerei: Ott
Ganz viele Touristen, ganz viel Gewusel. Hier, wo der Moser Sepp einst die Weißwurst erfand, kommt die Ware sehr würzig auf den Teller, freundlich serviert von Jule Semmler (21) und Nermin Sacirovic (31, Foto). Bissfest ist die Wurst und schmecken tut’s auch, aber dann der Schock: Der süße Senf (Händlmaier) nicht im Topf sondern in der Winzig-Fertig-Verpackung zum Aufreißen. Der Moser Sepp würde sich im Grab umdrehen, hätte er’s noch erlebt… Do sog i. Ausgschaamd

WEILHEIMER LANDMETZGEREI

Metzgerzeile

am Viktualienmarkt
Preis: 1,25 Euro pro Stück, zwei Stück mit Breze 3 Euro.
Ruhig und angenehm kühl ist es hier. Es riecht leicht nach Räucherspeck. In der kleinen Landmetzgerei steht man gemütlich an gekacheltem Stehtisch, der freundliche Geschäftsführer Mario Schneider (47, Foto) reicht die Wurst über die Theke. Ganz leicht kommt die Wurst aus der Haut. Sie ist fettarm, hat feines Brät, ist bissfest und flockig. Leider fehlt das gewisse Etwas: Ein bisschen mehr Salz wäre gut.

FRANZISKANER

Residenzstraße 9
Preis: 3 Euro pro Stück
Ein sehr stolzer Preis, in Sichtweite der Oper, wo viele Trachten-Jancker-Stammgäste hocken und debattieren. Bis zu 1200 Würste täglich verlassen die hauseigene Metzgerei, bevor Rashid Beker (35, Foto) in der Küche die Wurst in der Schüssel anrichtet. Die Qualität: würzig, schmackhaft, appetitlich große Petersilien-Stücke, aber am Testtag leider zu lang im Sud gelegen und deshalb a bisserl zu wässrig.

PAULANER AM NOCKHERBERG

Hochstraße 77
Preis: 2,40 Euro pro Stück
Metzgerei: Bauch
Traumhaft schön ist‘s unter der Sonne im Paulaner Garten. Nockherberg-Wirt Peter Pongratz (64) schaut persönlich vorbei. Da schmeckt die Weißwurst gleich nochmal so gut. Schön angerichtet in der Terrine mit viel Grün. Dazu ein schaumfrisches Weißbier – Genusskonstellation: 1A. Das Brät ist etwas körnig, dafür ist die Wurst bissfest und geschmacksintensiv.

TELTSCHIK

Viktualienmarkt
Preis: 1,60 pro Stück, 2 Stück mit Breze: 3,80 Euro
Hier gibt‘s richtig gute Weißwürste: Der Geschmack ist ausgewogen und reich, die Petersilie fein und perfekt dosiert. „Es gibt Tage, da sans ganz wuid drauf!“, sagt Manuela Teltschik (45, Foto) aus ihrem kleinen Holzstand heraus. Die Breze zur Weißwurst kostet 60 Cent. Ein besonderes Schmankerl hat Teltschik im Sortiment: Die Stockwurst (kürzer, dicker, bissfester), die Mutter aller Weißwürste. Teltschik ist sich sicher: „Ich weiß, dass ich auf dem Viktualienmarkt die einzige bin, die Stockwürst‘ anbietet!“

HOFBRÄUHAUS

Platzl 9
Preis: 4,90 für 2 Stk., (Brotkorb mit 3 Brezn 2,90 Euro)
Metzgerei: Hausmetzgerei
Qualität: Frisch und lecker kommt die Ware bei Bedienung Katharina Savaete (24, Foto) auf den Tisch. Milder Geschmack, wenig Fett, ohne Gluten und Geschmacksverstärker. Der Vorteil: Im HB gibt‘s wegen der vielen Touristen den ganzen Tag Weißwürste.

GASTSTÄTTE GROSSMARKTHALLE

Kochelseestraße 13 
Preis: 4,70 Euro für 2. Stk. (Brotkorb mit Brezn: 1,10 Euro)
DER Weißwurst-Geheimtipp in München. Insider wissen: Beim Wallner an der Grossmarkthalle gibt’s die besten. Hier steht Wirt Ludwig Wallner (42, Foto) noch selbst in der hauseigenen Metzgerei. Das Geheimnis seiner Weißwurst? „Unsere Würstl werden täglich frisch und von Hand hergestellt. Der hohe Kalbfleischanteil macht sie dann noch richtig fluffig.“ Und wie schmeckts? Locker-leicht, angenehm würzig, nicht zu fett – die absolut perfekte Weißwurst!

 Quelle:Bild.de