Sieben mal Söll – Augenschmaus nicht nur für die Damen


SöllBodenmais: Einen Augenschmaus der besonderen Art erwartet die Besucher am 20.9. um 14 Uhr in Bodenmais. Die Regensburger Dirndl Designer Astrid Söll stattet zur Wahl der Bayerischen Weißwurstkönigin alle sieben Bewerberinnen mit ihren exclusiven Luxuskreationen aus und wird bei den Zuschauer am Marktlatz in Bodenmais für viele A und O sorgen. Mit Sicherheit nicht nur bei den weiblichen Besuchern. Söll Dirndl werden von Simone Ballack, Desiree Nick und vielen Stars und Sternchen getragen und sorgen überall für Aufsehen. Wenn dann gegen 15:30 Uhr die neue bayerische Regentin gekrönt ist, wird die Siegerin in Regensburg in der Villa Söll zur Anprobe gebeten. Für ein massgeschneidertes Edeldirndl zur Wahrnehmung der königlichen Termine in ganz Bayern und darüber hinaus. Glanz und Glemmer in Bodenmais. So wie es sich für eine bayerische Königin gehört.

Historische Brauerstube in Zwiesel mit neuer Attraktion


Exclusives Erlebnis in Zwiesel als neue Attraktion der 1.Dampfbierbrauerei

Blogbild 2Schon vor langer Zeit haben die Brauburschen der 1. Dampfbierbrauerei Zwiesel den Schalander zum Brotzeitmachen genutzt. In der nach alten Plänen originalgetreu nachgebauten Brauerstube fühlt man sich sofort nach betreten des Raumes in alte Zeiten zurückversetzt. Eine gemütliche Stimung erfasst die Besucher. Nirgendwo sonst lernen Sie die Gemütlichkeit, Geselligkeit und das niederbayerische Gemüt besser kennen als in dieser Stube. Im original nachgebauten Schalander (Brauerstube) von 1923 verkosten die Besucher heutzutage nach der Brauereiführung das Dampfbier und gönnen sich eine Brotzeit. Und jetzt kommt neben der beliebten Brauereiführung eine neue Attraktion dazu. Im altehrwürdigen Schalander gibt es ab sofort ein Weißwurstseminar gepaart mit einer Brauereiführung. Weißwurst und Bier. Eine geniale Paarung. Das Seminar hat es in sich und wird den Besuchern viel Spaß bereiten. Wie wird die Weißwurst richtig gegessen? Was sind die idealen Begleiter der Königin im Wurstrevier? Welche Verzehrmethode ist die richtige Essensart? Was ist überhaupt drin, in der bekanntesten Speise Bayerns? Was ist die preussische Methode? Seminar LA Löwen 1Kreuzschnitt, Längsschnitt oder doch der König Ludwigschnitt? Wo und wie wurde die Weißwurst geboren? Diese und noch ganz andere Geheimnisse werden in dem spassigen und kurzweiligen Seminar gelüftet. Nach der Theorie ist dann Kopfarbeit angesagt. Der Test zum „Weißwurstkenner Diplom“ steht an. Nach dem Wissenstest ist es aber dann soweit. Ein gemeinsames, gemütliches und griawiges Weißwurstessen ist ist der nächste Höhepunkt. Gut gestärkt macht man sich dann auf zur Brauereiführung, die wahrlich ein Erlebnis ist. Und zu guter Letzt wird dann im Schalander das Diplom an die Seminarteilnehmer verteilt. Kurzweilige 3 Stunden nehmen langsam ihr Ende und alle wissen: So etwas erlebt man nur exclusiv in Zwiesel. Im bayerischen Weißwurstmekka.

Ideal für Urlaubsgäste, Vereine, Betriebsausflügler oder Busgruppen

Anmeldung unter Tel.: 09922-84660 

001

A Fetzn Gaudi is allemal

DSC_0653

DSC_0657

Weißwurst und Kunst – Bernhard Prinz im Portrait


PrinzNeben seinen unzähligen Bildern hat Bernhard Prinz auch die Weißwurst künstlerisch „verarbeitet“ und der Königin im Wurstrevier so ein unvergängliches Denkmal gesetzt, welches seines Gleichen sucht. Bernhard Prinz, ein guter Freund von Thomas Gottschalk, hat uns exclusiv erlaubt, das Kunstwerk zu verwenden. Was die Weißwurst betrifft, steht der Künstler voll hinter dem Handwerk der Metzger.

Bernhard Prinz, 1975 geboren in München, entführt mit seiner Kunst humorvoll in die Welt der Schönen, Reichen und Berühmten. Der Kunstkritiker und Kurator Prof. Dr. Elmar Zorn lobt seine Werke als „satirisches Theater der Malerei (…), handwerklich und künstlerisch (…) brillant“.
Freunde sagen: „Bernhard macht Kabarett mit Stiften“.
Gemalt und gezeichnet hat er schon immer – aus Leidenschaft wurde Beruf. Auf Illustrationen und Karikaturen für große Zeitschriften und Magazine folgten Aufträge für Kinoplakate, CD- und Buchcover.
P1060961Heute widmet er sich vornehmlich der schaffenden Kunst – „Bunt, skurril und tiefgründig“ schwärmt die Süddeutsche Zeitung. Seine großflächigen Gemälde im Stile des Barock-Surrealismus, an denen er bis zu 6 Monate arbeitet, sind fester Bestandteil von privaten und öffentlichen Sammlungen auf der ganzen Welt wieder. Auch große Prominenz zählt zu seinen Kunden und Auftraggebern – u.a. Deutschlands bekanntester Showmaster Thomas Gottschalk. Detailreiche, ausdrucksstarke und tiefgründige Portrait-Karikaturen sind das Herzstück seiner Kunst, das Festhalten von charakteristischen Merkmalen seine Leidenschaft. Ausgewählte Motive seiner großen Szenenbilder und Portrait-Gemälde sind als limitierte Edition erhältlich, die aus handsignierten, vom Künstler nachbearbeiteten Leinwanddrucken besteht. Die Originale bestechen durch feinste Pinselführung und aufwendige Detailarbeit. Alle Informationen zu anstehenden Ausstellungsterminen und weiteren Projekten des Künstlers finden Sie auf der Homepage http://www.bernhard-prinz.com – lassen Sie sich von neuen, einzigartigen Ideen überraschen.

Aus: Biographie Bernhard Prinz

Hundlpostkarte