Königin besucht die Glasstadt Zwiesel


Königin besucht die Glasstadt Zwiesel
Luisa I. auf Stippvisite

Zwiesel: Aus Würzburg via München und Simbach nach Zwiesel. Der Bayerischen Weißwurstkönigin Luisa I. war kein Weg zu weit, um die bekannteste Grenze Bayerns zu besuchen und einmal Weißwurstäquator auf dem berühmten 49. Breitengrad zu stehen. „Dies war heute das letzte Mosaiksteinchen, das mir als Weißwurstkönigin noch gefehlt hat. Einmal auf dieser vielbesagten und berühmten Linie zu stehen.“  Empfangen wurde Luisa I. vom Innungsmeister der Metzgerinnung Arberland, Stefan Einsle mit Familie, und vom amtierenden „Bayerischen Weißwurst-Botschafter Albert (Bertl) Fritz. Als Dankeschön durfte das Empfangskomitee eine Flasche Frankenwein vom Weinberg von Luisas Oma und eine Einladung nach Zeilitzheim zur Planwagenfahrt durch die Weinberge rund um Würzburg aus den royalen Händen entgegennehmen.Nach der Begrüßung reiste Luisa I. weiter nach Bodenmais, um ihren Siegergewinn von der Königinwahl einzulösen. Wellness im Bergknappenhof in Bodenmais.

Hier die Bilder vom Besuch der Königin am Äquator-Denkmal