24.Dezember. Das Ende für den „Weihnachter“

Das Schwein der Schweine war vor Urzeiten der "Weihnachter", der früher speziell für den 24.Dezember herangemästet wurde und der vor Fett nur so triefen musste. Am heiligen Abend sprang er beim Metzger über die Klinge und stieß seinen letzten Grunzer aus. Ein Teil von ihm wurde zu feinen Blut-und Leberwürsten sowie Presssack verwurschtelt. Bis nach … Weiterlesen 24.Dezember. Das Ende für den „Weihnachter“

Genießen wie ein Bayer, essen wie ein Kannibale

Wiesnwirte-Veteran Richard Süßmeier über Zubeißen, Zuzeln und das Geheimnis jungfräulicher Würste. SZ: Herr Süßmeier, was zeichnet eine gute Weißwurst aus? Süßmeier: Damit sie gut ist, gehört sie aus dem besten Material gemacht. Ob das jetzt die Petersilie ist oder die geriebenen Zitronenschalen oder das Kalbsbrät oder auch der Speck - die Zutaten müssen absolut frisch sein. Und die … Weiterlesen Genießen wie ein Bayer, essen wie ein Kannibale

Wissenswertes: Sengzelten

Er darf auf keinem Festl bei uns fehlen. Der Sengzelten. Manche bezeichnen dieses Schmankerl auch schon mal als "Waiddla Pizza". Pizza gibt es aber erst ca. seit der Mitte des 18. Jahrhunderts. Sengzelten hat’s glaub ich schon immer gegeben. Im 18. Jahrhundert kamen große Mengen von italienischen Baumeistern und Arbeitern nach Bayern, um diverse Kirchen,- und Domprojekte … Weiterlesen Wissenswertes: Sengzelten