Die Weißwurstologie


Die Weißwurstologie
Hier gehts um die Wurst

Genauer gesagt um Wissenswertes, Witziges und weißwürstlich Interessantes aus der weiten Welt der Königin im Wurstrevier. Es wird hier also mehr als trockene Daten und Beschreibungen geben über Länge, Zusammensetzung und Herkunft der Weißwurst. Dieser Blog behandelt die bekannteste Speise Bayerns in all ihren Facetten. Alles was der Weißwurst-Fan unbedingt wissen muss, ist in diesem Blog niedergeschrieben. Es ist kaum zu glauben, welch ein weites Feld das Thema Weißwurst ist. Das WorldWideWeb ist voll von Geschichten, Geschichtchen, Halbwahrheiten, Legenden oder einfach erfundenen Storys.

Dieser Blog macht sogar Nordlichter und Zuagroasde zu absoluten Weißwurstkennern. Aber auch die Bayern selber werden nach dem Studium dieses Blogs ihr Brotzeitschmankerl mit anderen Augen sehen als bisher und werden der Weißwurst mit wesentlich anderem Respekt entgegentreten. Die Weißwurstkultur und die Weißwursttradition darf nicht untergehen. Gerade in Zeiten von Fastfood und Industrielebensmitteln läuft die bayerische Kulinarik Gefahr ins Hintertreffen zu geraten. Sogar bayerische Wirtshäuser und Restaurants nehmen es mit der Kultur und der Tradition nicht mehr so genau. Die bayerische Weißwurst und das ganze Drumherum wird von Gastwirten und Restaurantleitern leider oftmals lieblos behandelt. Unsere Väter haben schon 1957, zum 100-jährigen Geburtstag der Weißwurst gewusst, warum sie feierlich im Donisl in München beim 1. Weißwurstkongress die „Lex Weißwurstiana Monachiae“, eine Resolution zur Förderung und Erhaltung der Weißwurst und der Weißwursttradition niedergeschrieben haben. (Siehe: „Mythos Weißwurst“ ISBN 3-928432-23-0 Knürr Verlag)

Um die Zukunft der Weißwurst ist es nicht zum Allerbesten bestellt. Der Tag ist wohl nicht mehr zu weit entfernt, wo die Weißwurst auf die rote Liste der bedrohten bayerischen Schmankerl gesetzt werden muss. Einige, und das sind nicht wenige,  fordern gar schon einen „World Weißwurst Found“ (WWF). Ursache für die Bedrohung ist die weitverbreitete Unsitte, die Weißwurst nicht mehr beim Metzger, sondern im Kühlregeal zu kaufen. Industriefutter statt Metzgerwurst. Fabrikware statt Metzgerkunst. Wir alle sind aufgefordert diesem Treiben auf dem Wurstmarkt vehement entgegezutreten und unsere bayerische Tradition an unsere Nachkommen weiterzugeben.

 

 

Advertisements