Staffel 1 beendet – Sieger Auslosung durch Nadja I.


1aNun ist also die erste Staffel abgeschlossen. Heute, am 30.6. 2014 um Mitternacht, wird der Fotowettbewerb Teil I der KuTi und Weißwurst Blog Zwiesel abgeschlossen. Am 1.7.2014 startet die zweite Staffel des Wettbewerbes in die nächste Runde bis 31.12.2014. In der ersten Galerie sind 83 Besucher eingestellt und stehen zur Bewunderung bereit. Am 1.7.2014 wird als Glücksfee, die 1.Bayerische Weißwurstkönigin Nadja I. das Siegerlos ziehen. Ein „Zwieseler Überraschungspaket“ ist ausgelobt und wird dann sofort auf die Reise zum Gewinner, oder einer Gewinnerin, geschickt. Wir hoffen, das sich bei der zweiten Staffel wieder viele Äquatorbesucher ablichten lassen.

00Rollup_Weisswurstaequator

 

 

Äquatorwerbung in der KuTi in Zwiesel


Die Herren Kürzinger und Windsor von der KuTi stellen das Roll Up vor

Die Herren Kürzinger und Windsor von der KuTi stellen das Roll Up vor

Die Kur und Touristinfo in Zwiesel wirbt jetzt grossflächig für das Weißwurstäquator Denkmal. 2 x1 Meter gross ist das Roll-Up im Flur des Zwieseler Rathauses. Auf dem farbigen Blickfang wird für einen Fotowettbewerb der besonderen Art beworben, der einen tollen Preis für die Teilnehmer verspricht. Ziel dieses Wettbewerbes ist es, möglichst viele Besucher des Denkmals zu gewinnen und die Bilder um die Welt zu schicken und somit den Namen Zwiesel noch bekannter zu machen. Selbstverständlich dürfen sich auch Einheimische ablichten lassen und am Wettbewerb teilnehmen. Momentan sind knapp 80 Bilder in der Foto Gelerie zu sehen. Das gleiche Roll-Up wird demnächst auch im Infozentrum, direkt neben dem Weißwurstäquator Denkmal, zu sehen sein.

Hier der Link zur Galerie: https://weisswurstbayern.wordpress.com/richtig1/besucher/

00Rollup_Weisswurstaequator

Preußischer Metzger fordert Weißwurst heraus


München – Ja, do legst di nieder! Mit einer sogenannten Dampfwurst fordert ein Preuße die Münchner Weißwurst heraus. Der Fleischermeister aus Sachsen-Anhalt hat dem Landesinnungsmeister der bayerischen Metzger den Fehdehandschuh hingeworfen.

Es ist ein Duell der besonderen Art, das sich Fleischermeister Klaus-Dieter Kohlmann aus dem einst preußischen Greppin und der Münchner Metzgermeister Georg Schlagbauer am Samstag in Berlin liefern: Es geht im wahrsten Sinne des Wortes um die Wurst. Eine Jury entscheidet in den Kategorien Aussehen, Geruch, Geschmack und Konsistenz, ob die preußische Dampf- oder die bayerische Weißwurst besser ist. Lesen Sie hier weiter

Dampfwurst-Weißwurst

Showdown in Berlin


Wurstduell am 18. Januar um 14 Uhr in Berlin: 

Die ungekrönte Königin der Würste, bayerische Spezialität und Synonym der bayerischen Lebensart – die Weißwurst. Ihre Stellung wird ihr von vielen Würsten geneidet. Nun wagt es ein Fleischer aus Sachsen-Anhalt am Thron der Göttin zu wackeln.

„Wer auch immer die Weißwurst herausfordert, wir nehmen an“, erklärt Georg Schlagbauer, Landesinnungsmeister der bayerischen Metzger, selbstsicher. Er beantwortet damit eine Anfrage aus Sachsen-Anhalt. Klaus-Dieter Kohlmann, Fleischer aus Halle und Landesinnungsmeister der Metzger aus Sachsen-Anhalt, der die preußische Dampfwurst wiederbelebt hat, fordert ihn im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin zum Duell „Weißwurst gegen Dampfwurst“ heraus und kündigt in der lokalen Bildzeitung an: „Wir werden die Bayern abkochen!“ Diesen Fehdehandschuh nehmen die bayerischen Metzger gern an. „Dann werden wir den Preußen mal den Dampf ablassen“, freut sich Georg Schlagbauer.

Am 18. Januar findet in der Bayernhalle auf der Internationalen Grünen Woche der Showdown statt. Neben der bayerischen Weißwurstkönigin werden auch Vertreter der beiden Staatsregierungen sowie das Publikum die Duellanten bewerten.

Qualitativ ist der bayerische Landesinnungsmeister sich seiner Sache sicher. Im Freistaat gibt es noch knapp 4000 Metzgereien, die großenteils familiengeführt sind und oft selbst schlachten. „Hier bürgt noch der Metzger mit seinem Namen für die hervorragende Qualität und Frische der Produkte“, erklärt Georg Schlagbauer, der in München eine Metzgerei führt.

1499636_807176192633180_1879424441_n