ZDF zu Gast beim Weißwurstseminar


ZDF zu Gast beim Weißwurstseminar
Filmdreh für ZDF-Länderspiegel

Bodenmais: Als vorletzte Woche Albert (Bertl) Fritz von der ZDF-Redaktion in München einen Anruf mit der Bitte um Drehmöglichkeiten bei einem Weißwurstseminar in Bodenmais bekam, glaubte der Bayerische Weißwurst-Botschafter an einen Scherz. Dem war aber nicht so. Die ZDF-Reporterin Brigitte Saar erklärte dem verdutzten Albert Fritz, ob es möglich sei, an einem Wochenende ein Weißwurstseminar zu organisieren, um für den ZDF-Länderspiegel einen Beitrag zu drehen. Dazu bräuchte man Urlaubsgäste als Seminarteilnehmer, so der Wunsch der Reporterin. Nach Rücksprache mit Innungsobermeister Stefan Einsle wurde dann der Sonntag am 22.10. mit dem Filmteam fix gemacht. Die Aquise von Seminarteilnehmern war allerdings nicht ganz einfach, da die meisten angesprochenen Feriengäste Donnerstag, Freitag oder Samstag ihren Rückreisetag hatten. Trotzdem konnten Stefan Einsle und Albert Fritz am Drehtag um 10 Uhr einen vollen Seminarraum bieten. Und obendrein wurden noch die Silberbergsänger engagiert. Beim Eintreffen des Filmteams spielte bereits die Musik schneidig auf. Reporterin Brigitte Saar war überwältigt:“Ihr seid der Wahnsinn. So eine Spontanität und exzellente Vorbereitung ist in unserem Job nicht gerade alltäglich.“ Nachdem alle Teilnehmer mit Getränken versorgt waren, konnte das Weißwurstseminar gestartet werden. Trotz der Anwesenheit des Filmteams war die Stimmung unter den Anwesenden prächtig und locker. Alle Feriengäste durften zum Schluss ihr erworbenes Weißwurst-Diplom in Empfang nehmen und bedankten sich bei Stefan Einsle für den unvergesslichen Sonntag Vormittag. Für den Fernsehbeitrag wurden dann noch Interviews mit den Gästen und dem Weißwurst-Botschafter geführt. Aufmerksam geworden auf das Weißwurstseminar ist die Redaktion über das Internet. Der ZDF-Länderspiegel wird regelmäßig durchschnittlich von weit über einer Million Fernsehzuschauern gesehen. Sendetermin von diesem Dreh in Bodenmais ist der 4. November zwischen 17:05 Uhr – 17:35 Uhr.

 

 

Advertisements

Bayerns größte Weißwurstparty in Bodenmais optimales Warm-up zur Königinwahl


Bayerns größte Weißwurstparty in Bodenmais optimales Warm-up zur Königinwahl
Weit über 2000 begeisterte Besucher feierten bis zum späten Abend auf dem Marktplatz

0-party-klein-0Bodenmais: Herrlicher Sommerabend, gut gelaunte Partygäste, nette Kandidatinnen und Musik vom Allerfeinsten. Das waren die Zutaten für die größte Weißwurstparty, die Bayern je gesehen hat. Auf der grossen Bühne auf dem Bodenmaiser Marktplatz begrüßte der Chef der Bodenmais Tourismus GmbH Bernhard Mosandl zusammen mit der BR-Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz die weit über 2000 Besucher und stimmten auf den Abend ein. „Brauchen wir Italien?“ fragte Uschi Dämmrich von Lutitz das Publikum und gab gleich selbst die Antwort: „Nein, brauchen wir nicht. Wir sind hier bei sommerlichen Temperaturen im herrlichen Bodenmais und genießen den warmen Spätsommerabend bei italienischen Liedern. Herz, was willst du mehr?“ Die Bedienungen hatten alle Hände voll zu tun, um die durstigen Partygäste zufriedenzustellen. Ebenso herrschte am Verpflegungsstand emsiges Treiben. Heiße Weißwürste, Würstelsemmel, Currywurst und Co. fanden reißenden Absatz. Das i-Tüpferchen an diesem Abend war die Band „Kir Royal extra“ mit der quirligen Nicki. Hüpfend und strahlend schritt der „musikalische Sprungfloh“ die Bankreihen ab und mischte sich unter die Gäste. Uschi Dämmrich von Luttitz und Bernhard Mosandl stellten dann die feschen Kandidatinnen dem Publikum vor. Eine Kandidatin traf erst etwas später wegen Stau auf der Autobahn ein. Diese mussten einige Fragen beantworten und bekamen schon einmal einen kleinen Vorgeschmack darauf, was sie am Wahltag erwartet. Unter den Partygästen wurden auch die prominenten Jury-Mitglieder Sissy de Maas und Sepp Ortmeier, beide ZDF-Sportmoderatoren, gesichtet und fühlten sich sichtlich wohl. Bürgermeister Joli Haller und 2.Bürgermeister Hans Sturm wohnten ebenso dem Spektakel bei, wie die Sponsoren der Wahl zur Bayerischen Weißwurstkönigin, die teilweise eine weite Anreise auf sich nahmen. Das Bodenmaiser Oberhaupt war sogar im Duett mit Nicki zu bewundern. „Kir Royal extra und Nicki“ gaben dann erst richtig Gas. Viele Tanzwütige wurden vor der Bühne ausgemacht. Später am Abend wurde sogar der Catwalk geentert und zur Tanzfläche umfunktioniert. Gegen 23 Uhr verabschiedete die Band und Nicki die Gäste mit „Highway to Hell.“ Da bebte der Marktplatz. Eine rundum gelungene Weißwurstparty-Premiere. Die Gäste waren hellauf begeistert und zollten der BTM-Manschaft und der Metzgerei Einsle ein dickes Lob. Dieser Abend schreit nach einer Wiederholung in 2017.

Hier Bilder von Bayerns größter Weißwurstparty